Fogo gewinnt Publikumspreis Gute Bauten Stadt Zürich!

Was für eine Anerkennung! Herzlichen Dank für jede Stimme!
Fogo – Leben am Vulkanplatz gewinnt den Publikumspreis im Rahmen der Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich 2016-2020.


Am Montagabend, 20. September 2021, fand zum 18. Mal die Preisverleihung der Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich statt. Von 117 teilgenommenen Projekten ist Fogo auf die Shortlist gelangt und hat unter diesen die Online-Abstimmung mit über 1’300 Stimmen von rund 7’000 Stimmen deutlich gewonnen.

Das Juwo ist seit Projektbeginn dabei, hat mitgestaltet, verhandelt und gerungen. In Partnerschaft mit AOZ und Stiftung Einfach Wohnen (SEW) ist so etwas Neuartiges entstanden.

Was macht Fogo so einzigartig?
Fogo ist eine ehemalige Brache direkt beim Bahnhof Altstetten. Sie wurde von der Stiftung Einfach Wohnen (SEW) erstellt und besteht aus zwei Teilen, die durch den Geerenweg getrennt sind.

Die Holzmodule auf dem Westareal sind ans Juwo und die AOZ vermietet. Hier stehen auch die Gemeinschaftsflächen für die Bewohnenden zur Verfügung.

Das Ostareal wird durch die AOZ verwaltet. Es gibt einen Wohnteil sowie Ateliers für Kleinunternehmen und kreative Gruppen. Ein kleines Gastro-Angebot wird stetig ausgebaut.